Zutaten

  • ½ Zwiebel, klein schneiden
  • 2 Zehen Knoblauch, Keim entfernen
  • Saft von Zitrone je nach Ergiebigkeit
  • 6-7 frische grüne Chili
  • 1 Handvoll Cashewnüss
  • Jede Menge Olivenöl
  • Einen Beutel mit Rucola-Salat oder frisch aus dem Garten
  • Etwas Salz und viel Zucker

Zubereitung

Zwiebel, Knoblauch mit so viel Zitronensaft, dass die gehackte Zwiebel und der Knoblauch bedeckt sind, im Mixer verarbeiten. So sind die Schärfe des Knoblauchs und der unangenehme Mundgeruch kein Thema.

Die ganzen Chilis (ohne Stil) mit den Cashewnüssen, und genügend Olivenöl, beifügen und mixen. Zuletzt den vorgeschnittenen Rucola und nach Bedarf nochmals etwas Olivenöl dazugeben und solange mixen bis eine sämige Chutney Masse entsteht. Die Konsistenz von einer Mayonnaise kann dir als Beispiel dienen.

Wichtig: Jetzt kommt das Abschmecken und das ist sehr entscheidend!

Füge nur so viel Salz bei, dass es für dich richtig gut schmeckt, das ist einfach sehr individuell. Mit Zucker nicht sparen, denn das wichtigste beim Chutney ist:

Ein Chutney sollte so scharf sein, dass du es nicht essen kannst, aber so süss dass du einfach nicht damit aufhören kannst

Geniess das Rucola Chutney zu Gemüse, Basmatireis, oder wie wäre es mit einem wundervoll gebratenen Rindssteak………….